Altersvielfalt im Team – Die Kraft der Diversität nutzen

geschrieben am: 30.04.2024 von: Oliver Haberger

Durch den Mangel an Fachkräften fällt es vielen Unternehmen schwer, zeitnah Positionen zu besetzen. Einer aktuellen Meldung der Bundesagentur haben wir entnommen, dass es in Deutschland derzeit gut 700.000 offene Stellen gibt. Insbesondere IT-Spezialisten, Pflegekräfte und Handwerker werden händeringend gesucht. Vor diesem Hintergrund ist Kreativität beim Recruiting gefragt. Unsere eigenen Mitarbeiter erhalten Prämien für eine Weiterempfehlung, wir beauftragen Headhunter und drehen lustige Recruiting-Videos für Social Media.

Neben dem Status quo zeigt ein Blick in die Zukunft, dass sich die Lage weiter verschärfen wird. Der geburtenstärkste Jahrgang in Deutschland war das Jahr 1964. Über 1,3 Millionen Menschen wurden in diesem Jahr geboren und feiern im Jahr 2024 ihren 60. Geburtstag. Ein Zeitpunkt, zu dem viele Arbeitnehmer darüber nachdenken, ob sie sich einen frühzeitigen Eintritt ins Rentenalter finanziell erlauben können. Gehen Führungskräfte und Inhaber wichtiger Schlüsselpositionen in Rente, hinterlassen sie eine Lücke. Um diese zu schließen, sollten wir als Unternehmen vorplanen.

Strategien für den Umgang mit altersgemischten Teams

Hilfe, das Team geht geschlossen in Rente!

Im Unternehmen gilt es zu verhindern, dass die Inhaber von Schlüsselpositionen alle der gleichen Altersgruppe angehören. Diversität war in früheren Jahren kein Thema, sodass Führungskräfte häufig Menschen ähnlichen Alters und Erfahrungshintergrunds eingestellt haben. Lange war zudem die Frühverrentung der Standard und wurde vom Staat gefördert. Viele Unternehmen waren froh, preiswert ältere Mitarbeiter loszuwerden. Deshalb gibt es in vielen Firmen kaum noch Menschen im Alter 50 plus. Dabei gilt die Altersgruppe als loyal, verantwortungsbewusst und resilient. Neben diesen Eigenschaften beherrschen Mitarbeiter dieses Alters Themen, die jüngere Mitarbeitende nicht mehr gelernt haben. Oft hören wir davon, dass IT-Rentner mit attraktiven Projektverträgen zurück ins Unternehmen gelockt werden, weil niemand die Programmiersprache Cobol beherrscht. Diese wird „eigentlich“ nicht mehr gebraucht, taucht aber doch sporadisch in einem historisch gewachsenen Legacy-Tool auf.

Diverse Teams sorgen für Innovation

Treffen vielfältige Lösungsansätze und Ideen aufeinander, können zukunftsorientierte Lösungen entstehen. Längst haben Wissenschaft und Praxis erkannt, dass eine divers zusammengesetzte Belegschaft innovativer, produktiver und kreativer arbeitet. Damit ist gemeint, dass Mitarbeitende zusammenarbeiten, die verschiedenen Geschlechtern angehören, einen unterschiedlichen kulturellen Hintergrund mitbringen oder sich in Ausbildung und Lebensalter unterscheiden. Führen wir ein altersgemischtes Team, haben wir möglicherweise mit den Generationen Y und Z zu tun, aber auch mit Babyboomern. Vielleicht gibt es sogar Mitarbeiter im Rentenalter, die für ausgewählte Projekte oder eine Urlaubsvertretung zurückkommen.

Mit Reverse Monitoring das Team stärken

Ältere Mitarbeitende haben in ihrer beruflichen Laufbahn schon viele Probleme gelöst und Krisen bewältigt, sodass sie aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen können. In der Summe kommen unterschiedliche Perspektiven, Lebenserfahrungen und berufliche Hintergründe zusammen. Daran zeigt sich, dass nicht nur die jüngeren von den älteren Mitarbeitenden lernen. So kann ein Projekt mit Reverse Mentoring ältere Mitarbeiter mit Mentoren im Alter unter 30 Jahren zusammenbringen. Der Ansatz passt bestens zur neuen Unternehmenskultur lernender Organisationen, die sich dem Austausch von Wissen innerhalb des Unternehmens verschrieben hat. Reverse Monitoring kann das Arbeitsklima verbessern, wenn Hierarchien aufbrechen und die „Begegnung auf Augenhöhe“ möglich wird. Ein besseres Verständnis der Generationen füreinander wächst, weil sie die Perspektive der anderen besser verstehen. Zudem entwickelt sich eine Employer Brand, die auch ältere Mitarbeiter sichtbar macht. Das kann auf Bewerber sympathischer wirken.

Gesundheitsförderung und Flexibilität als Schlüssel

Angebote für die Gesundheit der Mitarbeiter passen für ältere Mitarbeiter, die ihre Arbeitskraft erhalten wollen, ebenso wie für junge Menschen, die Wert auf eine ausgeglichene Work-Life-Balance legen. Ergonomische Verbesserungen von Arbeitsplätzen kommen ebenfalls allen Altersgruppen zugute.

Möchten Sie herausfinden, welche positive Wirkung Sie als Führungskraft auf die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter ausüben können? Dazu empfehlen wir das Seminar “Führung und Mitarbeiter-Gesundheit“. Hier lernen Sie, Belastungen für Ihr Team zu reduzieren und Ihre Mitarbeiter zu einem gesünderen Verhalten anzuregen. Flexible Arbeitszeitmodelle ermöglichen einen sanften Übergang in den Ruhestand oder die Teilzeitarbeit.

Weiterbildung für altersgemischte Teams

Für Führungskräfte, die das Potenzial ihrer multigenerationalen Teams voll ausschöpfen möchten, empfehlen wir das Seminar “Führung von multigenerationalen Teams“. Hier lernen Sie, Mitarbeiter verschiedener Altersgruppen zu leiten und ihre unterschiedlichen Bedürfnisse zu berücksichtigen.

Angebote zur individuellen Laufbahnplanung und Weiterbildung sind entscheidende Aspekte für Teams mit unterschiedlichen Altersgruppen. Dabei ist es wichtig, die vielfältigen Bedürfnisse der verschiedenen Altersgruppen zu berücksichtigen. Während Vertreter der Generation Z oft Online-Schulungen und Lernvideos bevorzugen, ziehen viele Mitarbeiter ab 50 Jahren Präsenzschulungen vor. Dennoch sollte das technische Verständnis nicht allein vom Alter abhängen. Es gibt digitale Experten über 50 Jahren, die jüngeren Kollegen gegenüberstehen, die jedoch weniger vertraut mit neuer Technologie sind. Eine inklusive Weiterbildung sollte für alle zugänglich sein, auch für Mitarbeiter, die kurz vor dem Ruhestand stehen.

Im Manager Institut bieten wir eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten an, damit sich jeder nach seinen Präferenzen weiterentwickeln kann. Unsere Schulungen finden sowohl als Präsenzkurse vor Ort als auch als LIVEINAR® Online-Kurse statt. Zusätzlich bieten wir hybride Modelle wie das FLEXINAR®, das eine Mischung aus Präsenz- und Online-Training bietet. E-Learning-Optionen in Form von  Web Based Trainings (WBT)  runden unser Angebot ab.

Durch die Kombination unterschiedlicher Altersgruppen können Veränderungen im Unternehmen auf eine ganz neue Weise bewältigt werden. Junge Teammitglieder bringen frischen Wind ein und unterstützen ihre erfahrenen Kollegen dabei, sich mit neuen Technologien vertraut zu machen. Gleichzeitig sorgen erfahrene Mitarbeiter mit ihrer Ruhe und Gelassenheit für Stabilität im Team. Entdecken Sie daher die kraftvolle Dynamik von altersgemischten Teams!

 

Bildquelle: master1305 auf Freepik

Kommentar schreiben





Facebook

Twitter

Google Plus

YouTube