Wie man der Beste wird

geschrieben am: 01.12.2015 von: Oliver Haberger

Auch ein Dienstleistungsinstitut muss, damit es reibungsarm funktioniert, nach zielführenden Managementregeln arbeiten. Damit Aufgaben effektiv und effizient erledigt werden, muss sichergestellt werden, dass alle Unternehmensbereiche auf ein gemeinsames Ziel ausgerichtet sind.

Im Falle des MANAGER INSTITUT heißt dies: “Wir wollen, dass unser Kunde der Beste wird, in dem was er tut”.

Unsere wichtigste Aufgabe ist, so kreativ, innovativ und dienstleistungsorientiert wie möglich, alle Angebote und Abläufe darauf auszurichten. Für jeden Teilnehmer an unseren Angeboten muss sichergestellt werden, dass die nötigen Dienstbereiche zum größtmöglichen Vorteil des Kunden und jederzeit zur Verfügung stehen. Dazu sollten die fortschrittlichsten Mittel nach Best-Learn-Practice sowie ein mit hohem Engagement geschultes Mitarbeiter-Team dienen.

Dies bedeutet, neben der fortwährenden Entwicklung der Weiterbildungs-Inhalte und der Trainer-Werkzeuge, auch eine ständige Optimierung der Organisation. Um hier ebenfalls zu den Besten zu gehören, benötigt es Kompetenzen von Dritten. Nur wer sich an den besten Vorgaben misst, wird wachsen. Dies war ein Grund, das MANAGER INSTITUT – unser Weiterbildungsinstitut – einer Prüfung zu unterziehen.

Am 11.11.2015 stellten wir uns einer Management Qualitäts-Prüfung für die Zertifizierung nach ISO EN 9001. Damit hatten wir uns eine hohe Latte gelegt. Zum Zwecke der Prüfung wurde durch einen QM-Beauftragten per Audit und Recherche das MANAGER INSTITUT akribisch durchleuchtet.

Die Überprüfung der Vorgehensweise der Geschäftsführung, sowie deren Ziele und Strategien waren der erste Untersuchungsgegenstand der Prüfungsbeauftragten. Bei der anschließenden Betriebsbegehung wurde dann die Auftragsabwicklung inspiziert und eine spontane Mitarbeiterbefragung durchgeführt.

Auf Prüfung folgte Prüfung und ließ kein Thema aus, unter anderem standen folgende Dienstbereiche und unternehmensrelevante Themen auf dem Prüfstand:

 

  • Prozesse im Management
  • Organisationsstruktur
  • Effektivität der Verwaltung
  • Kommunikation mit Kunden
  • Relevanz des Dienstleistungsangebotes
  • Managementsystem
  • Aufbau- und Ablauforganisation
  • Interne Kommunikation
  • Personal und Personalentwicklung, Schulung
  • Bereitstellung von Einrichtungen für Mitarbeiter
  • Unterstützende Dienstleistungen
  • Arbeitsplatz und Arbeitsumgebung (Klima, Beleuchtung, Lärm usw.)
  • Organisation von Bedarfsfeststellung, Marketing und Konzepte
  • Kommunikation mit den Kunden und Lieferanten
  • Mitarbeiterzufriedenheit
  • Interne Audits/Überwachungsaudits
  • Umgang mit Fehlern, Mängeln und Beschwerden
  • Vorschlagswesen/Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen
  • Auswirkungen auf die Umwelt / Arbeitssicherheit:
  • Energie und Ressourcennutzung

 

Am Ende stand für uns alle die Frage im Raum: Konnten wir die Vorgaben der ISO EN 9001 erfüllen?

Die Prüfung jedoch machte unseren Status transparent und dokumentierte zur Freude aller, dass wir unsere vorher gesteckten Ziele im Bereich der Kundenzufriedenheit bereits übertreffen.

Die Prüfung war ein voller Erfolg und wir konnten am Ende des Audits stolz die Zertifizierung entgegen- nehmen.

 

iso_haberger

Zufriedenheit kennt keinen Stillstand und darf niemals als Status quo hingenommen werden. Auch Zertifizierungen sind nicht dazu da, um sie an die Wand zu hängen und einmal erreicht als Show-Element verwendet zu werden.

Im Management kennt man die “positive oder kreative Unruhe”, ein Antreiber, der sich mit dem Status nicht zufrieden gibt und eine immer optimalere Umsetzung der Zielführung vorantreibt.

Die Zertifizierung ist eine Bestätigung, sie gibt uns die Grundlage vor und Sie dürfen uns an ihr messen. Doch dann vergessen Sie am besten die Zertifizierung. Die wahre Zertifizierung ist der im höchsten Maße zufriedengestellte Kunde. Und die dahinter stehende Passion der Mitarbeiter und Geschäftsführung kann letztlich nicht in Normen erfasst werden. Die Referenzen verdeutlichen dies und weisen auf die zielführende Maxime, der wir uns, weit über jede Norm gewidmet haben:

“Wir wollen, dass Sie der Beste werden, in dem was Sie tun”.

Ihr Oliver Haberger

sign

PS: Die Zertifizierung können Sie selbstverständlich trotzdem an einer unserer Wände begutachten, dazu laden wir Sie herzlich ein uns zu besuchen oder beim nächsten Seminar in unserem Hause die Gelegenheit wahrzunehmen.


The following two tabs change content below.

Oliver Haberger

Oliver Haberger ist Leiter des MANAGER INSTITUT.
Raffaele Salerno am 5. Januar 2016 um 00:49 Uhr

Herzlichen Glückwunsch Herr Haberger. Endlich mal Transparenz in der Dienstleistungswüste- Fortbildung. Es sollte viel mehr geben die sich überprüfen lassen.

Kommentar schreiben





Facebook

Twitter

Google Plus

YouTube