Seien Sie ehrlich: Tipps für das erfolgreiche Bewerbungsgespräch

geschrieben am: 21.03.2013 von: Christian Wilhelm

Sie haben eine Einladung zum Bewerbungsgespräch bekommen? Glückwunsch! Nun gilt es, mit dem Vorstellungsgespräch auch noch die nächste Hürde zu meistern.

Mit diesen Tipps wird Ihr nächstes Vorstellungsgespräch ein Erfolg.

Eine gute Vorbereitung, ein klares Ziel vor Augen und der Wille, den Job auch zu bekommen: das sind schon mal gute Grundvoraussetzungen für ein Bewerbungsinterview. Damit Sie Ihr Bewerbungsgespräch erfolgreich meistern, im Folgenden ein paar hilfreiche Tipps.

Die Vorbereitung auf die Fragen des Arbeitgebers

Auch wenn jedes Bewerbungsgespräch anders verläuft, so gibt es dennoch erwartbare Fragen, auf die man sich gezielt vorbereiten kann. Ein Beispiel: Sollte Ihr Lebenslauf auffällige Lücken aufweisen, sollten Sie dafür eine Begründung parat haben. Seien Sie dabei am Besten ehrlich und erfinden Sie keine Lügen. Das könnte nach hinten los gehen. Auch sollten Sie in der Lage sein, Ihren eigenen Lebenslauf in Kürze darzustellen. Noch besser ist es, wenn Sie dabei auch noch Ihr Interesse an dem konkret angebotenen Job einfließen lassen.

Informieren Sie sich über das Unternehmen

Des Weiteren sollten Sie sich gut über das Unternehmen informieren. Prospekte oder Internetrecherche können hierbei sehr hilfreich sein. Ihr Wissen über das Unternehmen, über seine Produkte, seine Marktstellung oder seine Historie macht deutlich, dass Sie sich auch wirklich für den Job interessieren. Ein Frage, die bei Bewerbungsgesprächen fast immer gestellt wird und auf die Sie auf jeden Fall gefasst sein sollten, ist die nach den eigenen Schwächen und Stärken. Bei den Stärken ist hier wichtig, dass sie vor allem diejenigen nennen, die für den konkreten Job auch wirklich von Nutzen sind. Auch (kleinere) Schwächen zuzugeben, zeugt übrigens von Stärke. Zu sagen, man hätte keine Fehler oder Schwächen, klingt dagegen unglaubwürdig. Zeigen Sie, dass Sie zu Ihren Schwächen stehen und gezielt daran arbeiten. Nennen Sie zu Ihren Schwächen gleich auch einen passenden Lösungsvorschlag, wie Sie diese in den Griff bekommen. Und beschränken Sie sich auch hier vor allem auf den beruflichen Bereich. Lassen Sie Ihre privaten Laster lieber außen vor.

Seien Sie ehrlich und stehen Sie zu Ihren Fehlern

Eine ähnlich gestaltete Frage ist die nach Ihren Erfolgen und Misserfolgen. Auch hier sollten Sie Erfolge wählen, welche mit Ihrer Arbeit zu tun haben. Bei Misserfolgen können Sie dagegen auch in den privaten Bereich ausweichen. Berufliche Misserfolge dürfen Sie im Gespräch zwar nennen, es sollte dabei aber auf jeden Fall deutlich werden, dass Sie aus etwaigen Fehlern gelernt haben und weiterhin an Ihren Zielen arbeiten. Was das etwas heikle Thema Gehaltsvorstellung angeht, so sollten Sie sich schon vor dem Vorstellungsgespräch umhören, wie hoch das branchenübliche Gehaltsniveau für die angestrebte Position ist. Selbst ansprechen sollten Sie zumindest im ersten Gespräch das Thema Gehalt aber besser noch nicht. Aber Sie sollten zumindest darauf vorbereitet sein, wenn der potentielle Arbeitgeber das Thema von sich aus anschneidet.

Stellen Sie auch selbst gezielte Fragen

Was auf jeden Fall noch wichtig ist: Sie sollten sich im Vorfeld nicht nur Antworten auf mögliche Fragen, sondern sich auch selbst gezielte Fragen überlegen. Das macht genauso wie die eigene Recherche deutlich, dass Sie sich für die Stelle, das Unternehmen und den Arbeitsalltag im Unternehmen wirklich interessieren. Auf die in vielen Bewerbungsgesprächen zumeist am Ende gestellte, obligatorische Frage, ob Sie selbst noch Fragen haben, mit „nein“ zu antworten, wäre auf jeden Fall ein grober Fehler. Damit Ihnen das nicht passiert, hier noch ein paar Anregungen:

  • Welche Aufstiegsmöglichkeiten habe ich?
  • Wer sind weitere Vorgesetzte, Kollegen, Mitarbeiter?
  • Wir sieht die Einarbeitungsphase aus? Welche Abteilungen wird man kennenlernen?
  • In welcher Form wird Weiterbildung unterstützt?
  • Sind Auslandseinsätze möglich / notwendig?
  • Wie sieht der Arbeitsplatz aus? Kann man ihn evtl. besichtigen?

Wie Sie Ihr Gegenüber im Bewerbungsgespräch oder in anderen beruflichen Situationen von sich überzeugen, lernen Sie in unserem Seminar „Mehr Erfolg durch Persönlichkeit“ oder in weiteren aktuellen Trainings des MANAGER INSTITUTS zum Thema Persönlichkeitsentwicklung.

Das MANAGER INSTITUT ist eines der führenden deutschen Weiterbildungsinstitute rund um Management-Themen, berufliche Weiterbildung und Consulting, bundesweit an über 19 Standorten. In unserem Angebot an über 450 Seminaren in insgesamt 18 Fachbereichen ist bestimmt auch für Sie das passende Seminar dabei, das Sie bei uns je nach Bedarf als offene oder auch als Firmenschulung buchen können.

Kommentar schreiben