Rhetorik. Das ist meine Stärke!

geschrieben am: 31.08.2012 von: Christian Wilhelm

Barack Obama, Angela Merkel & Nicolas Sarkozy haben einiges gemeinsam. Unter anderem sind alle drei perfekte Redner. Sie wissen, wie man auch komplizierte Dinge verständlich und klar ausdrückt und wie man mit Mitteln der Sprache Menschen bewegt oder sogar zum Handeln auffordert. Das ist natürlich auch in der Geschäftswelt von Bedeutung, weswegen  jeder die wichtigsten Grundregeln der Rhetorik kennen und beherrschen sollte. Im fortlaufenden Text wird Ihnen erklärt, was Rhetorik ist und wie sie bereits mit einfachen körperlichen Übungen ihre Redekunst verbessern können.

Was ist Rhetorik?

    • Der Begriff „Rhetorik“ kommt aus dem altgriechischen und bedeutet „Redekunst“. Als „Kunst der Beredsamkeit“ war die Rhetorik  schon in der griechischen Antike als Disziplin bekannt. Sie spielte in den meinungsbildenden Prozessen in Athen eine herausragende Rolle.

Was ist die Aufgabe der Rhetorik?

Die Rhetorik soll den Hörer zu einer bestimmten Handlung bewegen oder ihn von einer Aussage überzeugen. Sie soll (der antiken Vorstellung nach) sowohl Wissenschaft als auch Kunst sein: ein verwirrender „doppelter Doppelcharakter“, wie es der Sozialwissenschaftler Richard Albrecht nennt. Einerseits geht es der Kunst der Rhetorik bzw. „angewandten Rhetorik“ darum, die verschiedenen Regeln und Techniken für eine gute Rede zu vermitteln.  Also konkrete Handlungsanleitungen zu geben. Andererseits setzt sie sich als „Wissenschaft der Rhetorik“ auf theoretischer Ebene mit den verschiedenen Arten, den Produktionsstadien, Wirkungsweisen, usw. von Reden auseinander.

Kleiner Exkurs: Atem- und Stimm-Übungen für eine perfekte Rhetorik

Da für eine überzeugende Rede nicht nur ein guter Aufbau, überzeugende Argumente und eine verständliche Sprache wichtig sind, sondern auch der Stimmeinsatz entscheidend ist, hier zwei einfache Übungen, mit denen Sie Ihre Rednerstimme trainieren können.

Atem-Übung

  • Durch die richtige Atemtechnik fällt Ihnen das Reden wesentlich einfacher. Hierfür legen Sie sich am besten auf den Rücken und platzieren ein mittelschweres Buch auf ihrem Bauch. Nun atmen Sie tief ein durch die Nase. Wenn sich das Buch bewegt, ist die Atmung richtig. Beim Ausatmen schwingen ihre Stimmbänder und werden immer geschmeidiger. Dies ist auch für Stresssituationen gut.

Stimmhöhen-Übung

  • Die folgende  Übung ist so wirksam wie einfach, und lässt sich zum überall auf unbemerkte Weise durchführen: Spreizen Sie ihre Finger! Ihre Atmung und Ihre ihre Stimme werden automatisch tiefer und Sie selbst ruhiger. Hiermit vermitteln Sie den Zuhörern einen ruhigen und kompetenten Eindruck.

Lust auf mehr? Dann besuchen Sie das Seminar Professionelle Rhetorik.

Das MANAGER INSTITUT ist eines der führenden deutschen Weiterbildungsinstitute rund um Management-Themen, berufliche Weiterbildung und Consulting, bundesweit an über 19 Standorten. In unserem Angebot an über 450 Seminaren in insgesamt 18 Fachbereichen ist bestimmt auch für Sie das passende Seminar dabei, das Sie bei uns je nach Bedarf als offene oder auch als Firmenschulung buchen können.

Kommentar schreiben